Spazieren mit Hunde

Sonntätiger Spaziergang mit Hunden in Gruppe

 gazditkeresek.szfv@gmail.com

 

 

 

 

Wichtige Wissenswerten:

Wenn du das erste mal auf den Spaziergang kommst, bitte melde dich vorher auf jeden Fall unter der email Adresse an: gazdtikeresek.szfv@gmail.com

Wenn du älter als 14 Jahre alt bist, dann darfst du ohne Begleitung von einem Erwachsen kommen, wenn du jünger bist, dann bitte nehme einen Erwachsen mindestens in den ersten drei Gelegenheiten mit dir.

In den Spaziergängen sind immer ausgewählte Verantwortlichen, sie sind zuständig für die Hunde und dafür, dass während dem Spaziergang alles in Ordnung läuft.  Die Namen der aktuellen Verantwortlichen senden wir euch in unserer den Termin des Spazierganges erfassten wöchentlichen Email mit!

Das kleine Wissen des sonntätigen Spazierganges

 

  1. Empfehlenswert für den Spaziergang: nach dem Wetter entsprechende Freizeitbekleidung und Schuhe. Wir werden oft schmutzig und es gibt häufig Schlamm in der Gegend.

         Rucksack: ist praktisch für die persönlichen Sachen, Wasser,Lebensmittel und für Sonstiges zu aufbewahren und so haben wir beide Hände frei.

2.Der Spaziergang fängt am Sontag um 13 Uhr an und dauert 2-2,5 St.lang. Wir möchten alle dafür bitten ,pünktlich zu sein, weil wir nach der Anzahl der  Teilnehmern  können wir festellen von wo und wieviel Hunde wir rausnehmen werden.

Wer sich verspätet, kann nicht mehr mitkommen ,weil er /sie keinen Hund hat und nicht weiss in welche Richtung wir gegangen sind.

 

3.Die Verantwortlichen holen die Hunde aus den Kennel raus.Wir bitten euch darum die Hunde nicht nach Schönheit zu wählen, weil jeder Hund braucht Bewegung und Zuwendung.

4. Wer schon einen Hund erhalten hat,soll nach der Kennelnummer fragen, aus denem der Hund rausgenommen wurde. Die Nummer zu wissen  ist sehr wichtig während des Spazierganges ,weil die Hunde miteinander aus verschiedenen Kenneln nicht immer freundlich sind,beziehungsweise dieses hilft nach dem Spaziergang die Hunde richtig zurück zu platzieren.

5.Danach bekommen die Hunde einen Halsband und Kennelnummer. Achtung, Niemand darf alleine anfangen ,diese Arbeiten führen die verantwortlichen Personen aus. Ohne Halsband darf man nicht auf den Spaziergang gehen.

6.Wer für den Start fertig ist, soll ein wenig im Hof auf die Seite gehen, weil die Aufregung zwischen den Hunden gross ist und in einem kleinen Platz eingeengt, können sie schnell verkrachen. Niemand soll alleine losgehen und passen wir auf, dass das grosse grüne Tor immer zugemacht ist!

7.Die Spaziergänge sind von den Verantwortlichen geführt, sie haben das Sagen vom Losgehen, von der Rast und vom Rückweg. Wer irgendwelche Frage, Anliegen,

Problem oder Bemerkung betreffend des Spazierganges oder den Hunden hat, darf sie ruhig ansprechen.

8.Niemand soll zurückbleiben, umkehren auf dem Spaziergang ,ausser ,wenn er einen schwerwiegenden Grund dafür hat (zB. gesundheitliches Problem des Hundes) und wenn dies mit einer verantwortlichen Person besprochen ist.

9.Die Hunde dürfen während dem Spaziergang mit Leckerlis, zum Fleisch ähnlichen Dingen (Zb. Wurst) belohnen, lehren.

10. Die Spaziergänge verlaufen meistens friedlich, es kann aber vorkommen, dass zwei Hunde knurren, bellen aufeinander und verkrachen. In diesem Fall ist das wichtigste mit ihnen in zwei verschiede Richtung zu wenden  damit zwischen den zwei Tieren kein Augenkontakt mehr besteht. (das heisst sie dürfen sich nicht sehen)

11. Am Ende des Spazierganges nehmen die Verantwortlichen die Halsbände ab, sie begleiten  die Hunde in die Kennel zurück.Wir bitten alle dafür, dass sie geduldig warten bis sein /ihr Hund abgeführt wird.

 

 

Wie es auch in der Hausordnung im Anhang 2. geschrieben ist, es ist nicht möglich aus verschiedenen Kenneln nur einen Hund  herauszunehmen auch wenn er so knuddelig ist. Es ist ein Regel und es gibt keine Ausnahme.

Die Erklärung zu den Regeln kann man mehr in der Hausordnung im Anhang von sonntägigen Hundespaziergang lesen.

Bitte sagt anderen auch Bescheid, damit wir immer mehr Teilnehmern haben. Man kann nicht nur Spaziergänge machen, sondern auch seelische Kranken pflegen mit Streichen oder kämmen oder Kätzchen streicheln. Jede Zuwendung kann sie dazu führen, dass sie mit einem Schritt näher kommen, einen Besitzer zu finden.

Wenn ihr während dem Spaziergang irgendwelche Fragen ,Probleme habt, bitte nehmt mit den Verantwortlichen Kontakt auf!

Verbringe mit unseren Hunden und Freiwilligen einen aktiven Nachmittag! Tue auch heute etwas Gutes, denn die Hunde im Tierheim haben meistens nur am Sonntag beim Spaziergang Möglichkeit sich richtig bewegen zu können!

Wir freuen uns dich mit Herz zu erwarten!